Privatpilotenlizenz

Einfach Fliegen lernen!
PPL(A)-Lizenz

Modular nach EASA-FCL.200

Die Privatpilotenlizenz gemäß Teil-FCL berechtigt Sie zum Fliegen von Flugzeugen, deren Zulassung nach den Regularien der Europäischen Union (inklusive Schweiz und Norwegen) basiert. Somit steht Ihnen Europa offen. Aber auch in Ländern wie z.B. USA, Südafrika oder Australien werden Sie mit dieser Lizenz berechtigt sein, Flugzeuge zu führen.
Nach Abschluss Ihrer Ausbildung sind sie in Besitz eines PPL(A) mit der Klassenberechtigung für einmotorige, kolbengetriebene Landflugzeuge. Dies berechtigt Sie, Flüge nach Sicht bei Tageslicht durchzuführen. Gleichzeitig bietet die Lizenz für Privatpiloten die Plattform für Ihre fliegerische Entwicklung.

PPL(A) IFR-Flugschule
Der WEG ins COCKPIT

Die Ausbildung umfasst 45 Flugstunden und 100 Stunden Theorie. Der Weg zur Privatpilotenlizenz gestaltet sich sehr einfach und ist in einer Session gut zu schaffen. Die Theorie lernen Sie bequem von zu Hause aus – am Besten auf dem Sofa mit dem iPad in der Hand. Der mitgelieferte Fragentrainier hilft Ihnen dabei, Ihr Wissen ordentlich zu vertiefen.

Am Ende der Theorie steht die Präsenzphase. Sie ist in den Gesamtstunden der Theorie mit 12 Stunden enthalten und kostet keinen Aufpreis. Durchgeführt wird dieser Unterricht zusammen mit Schülern der Motorflugschule aus Egelsbach. Dort findet der Unterricht im Tonus von 4 Wochen auch statt. Zusammen lernen macht deutlich mehr Spaß und so lernen Sie auch andere Flugschüler kennen.

Individuelles Coaching bieten wir natürlich auch an. Die Corona-Krise hat dazu beigetragen, dass das Coaching auch online durchgeführt werden kann und dies auch von der Behörde akzeptiert wird.

Das praktische Fliegen kann sowohl in Reichelsheim, wie auch in Egelsbach an 7 Tagen in der Woche stattfinden. Lediglich das Wetter kann einmal einen Flug verhindern. Die IFR-Flugschule verfügt über ausreichend Fluglehrer, damit Sie immer, wenn es das Wetter zu lässt, fliegen können.

Bringen Sie zum Fliegen immer genügend Zeit mit. Drei Stunden sind am Anfang ein guter Richtwert. Nachdem Sie gelernt haben das Flugzeug zu beherrschen und auch sicher zu landen, werden Sie innerhalb der Ausbildung zum Solo-Flug freigegeben. Von den insgesamt 45 Stunden müssen Sie mindestens 10 Stunden alleine fliegen. Davon müssen mindestens fünf Stunden Überland sein, d.h. Sie fliegen ganz alleine zu zwei weiteren Flugplätzen. Dabei muss die Strecke mindestens 150 NM weit sein.

Welches Flugzeug Sie fliegen, entscheiden Sie ganz alleine. Hierfür können mehrere Punkte entscheidend sein. Wollen Sie es möglichst einfach und klassisch, empfehlen wir eine Cessna 152 oder Cessna 172. Etwas moderner geht es mit einer Diamond DA-20 Katana. Noch moderner mit unserer Aquila 211. Für viele Leute ist auch der Fallschirm, der in der Cirrus eingebaut ist, ein Argument auf diesem Flugzeugtyp zu lernen. Sie entscheiden das ganz selbst.

Sie können Sich darauf verlassen, dass unsere jahrzehntelange Ausbildungserfahrung, gepaart mit moderner Ausbildungstechnik, Ihnen eine optimale Plattform bietet, ein kompetenter Pilot zu werden.

990 €
einmalig
PPL(A)
Fernlehrgang
inkl. Präsenzunterricht
100% Flexibel
100% Individuell
100% Next-Level-Learning
Ipad, Mac oder Windows
Fragentrainier inklusive
Keine Anmeldegebühren
Bequeme Ratenzahlung

EIGENER FERNLEHRGANG

BOEING COURSEWARE

Boeing Courseware

Bei uns findet die theoretische Ausbildung generell über einen Fernlehrgang statt. Dass heißt, es ist nicht erforderlich, während der Lernphase in der Flugschule anwesend zu sein. Sie entscheiden ganz allein, wo, wie und wann Sie lernen wollen.

Unsere Fernkurse sind optimal auf die neuen Anforderungen des modernen Lernens zugeschnitten. Der Fernlehrgang zum ATPL(A) kann optimal nebenberuflich absolviert werden. Zum Ende des Lehrgangs bringen wir Sie mit der Präsenzphase optimal auf Prüfungsniveau.

X